Kategorien
Allgemein

Einladung zur Online-Schulung

„Eltern-mit-Wirkung und Maßnahmenplan“

– Info-Abend für Elternausschussmitglieder, Fachkräfte, Kita-Eltern und alle Interessierten –

Die KreisElternAusschüsse der Kitas im Kreis Alzey-Worms (KEA AZ WO) und Mayen-Koblenz (KEA MYK) sowie der StadtElternAusschuss Speyer (StEA SP) laden für

Dienstag, den 19. März 2024, um 19:30 Uhr

zu einer Online-Schulung ein.

Unter dem Titel „Eltern-mit-Wirkung & Maßnahmeplan“ werden Karin Graeff (Vorsitzende des Landeselternausschusses RLP) und Annegret Neugschwender (Vorstandsmitglied des Landeslternausschusses RLP) über die Verantwortungsgemeinschaft von Kita und Eltern informieren.

Es werden die Grundbausteine des Kita-Systems und die Aufgaben und Instrumente des Elternausschusses erläutert. Zudem wird ein Überblick zur institutionalisierten Elternmitwirkung gegeben und Angebote zur Handlungsfähigkeit in einem komplexen System geboten. Dabei wird insbesondere auf den Maßnahmenplan bei Personalausfall eingegangen.

Der Infoabend wird virtuell im Rahmen eines Online-Meetings mit dem Videokonferenz-Tool „Zoom“ durchgeführt. Eingeladen sind insbesondere Eltern, Sorgeberechtigte und Mitwirkende der Elternvertretungen aus Speyer sowie den Landkreisen Alzey-Worms und Mayen-Koblenz.

Darüber hinaus sind auch andere Kita-Akteure sowie Interessierte anderer Kreise und Städte in Rheinland-Pfalz herzlich willkommen.

Die Zugangsdaten werden im Anschluss an die Anmeldung automatisch zugesandt.

Eure

KreisElternAusschüsse

Alzey-Worms,

Mayen-Koblenz und

StadtElternAusschuss

Speyer

ANMELDUNG

Kategorien
Allgemein Presse Veranstaltungen

Pressemitteilung

Einladung zur digitalen Schulung zum Thema „Bedarfsplanung“

Am Freitag, den 19. Januar 2024, findet um 18:30 Uhr ein hochkarätig besetztes Online-Seminar zum Thema „Kita-Bedarfsplanung“ statt. Hierzu laden gemeinsam der Landeselternausschuss der Kita in RLP, der Kreiselternausschuss Mayen-Koblenz sowie zahlreiche weitere rheinland-pfälzische Kreis- und Stadtelternausschüsse ein.

Kommunale Kita-Bedarfsplanung soll vorhandene Kinderbetreuungsbedarfe einer Kommune erfassen und dient zur Festlegung von Betreuungszeiten, des Kita-Personalbedarfs und des Ausbaubedarfs von Kita-Plätzen.

Doch wie funktioniert die Bedarfsplanung? Wie werden Betreuungsbedarfe ermittelt? Welche Möglichkeit der Beteiligung und Bedarfsmeldung gibt es, um Betreuungsbedarfe von Eltern zu ermitteln und einen bedarfsgerechten Kita-Platz zu ermöglichen? Wie werden Betreuungszeiten und dazu benötigtes Erziehungspersonal in der Kita festgelegt? Welche Möglichkeiten haben Eltern, wenn der Betreuungsbedarf eingeschränkt oder gar kein Platz zur Verfügung steht? Welche Aufgaben und Pflichten haben die Jugendämter und Träger? Macht die Bedarfsplanung in Zeiten von Personalmangel in Kitas überhaupt Sinn? Kann eine präzise Bedarfsermittlung unter Mitwirkung von Eltern helfen, zusätzliche Betreuungsplätze zu schaffen?

Diese und weitere Fragen zum Thema beantworten LEA-Ehrenvorsitzender Andreas Winheller sowie Xenia Roth und Julia Burkard vom Bildungsministerium RLP am 19.01.2024.

Alle Eltern, Sorgeberechtigten und Akteure der Kita-Landschaft in Rheinland-Pfalz sind herzlich eingeladen und können sich über das Formular auf der LEA-Homepage unter folgendem Link zur Online-Veranstaltung anmelden: https://www.lea-rlp.de/anmeldung. Die Zugangsdaten werden anschließend zugesandt.

Kategorien
Allgemein

Infoveranstaltung zum Weltkindertag

„Präventionsabend am Weltkindertag zu dem Thema sexueller Missbrauch / Kinderpornografie“

Anlässlich des diesjährigen Weltkindertags mit dem Motto „Jedes Kind braucht eine Zukunft“ veranstaltet der Kreiselternausschuss der Kindertagesstätten im Kreis Mayen-Koblenz einen Informationsabend für Eltern und Sorgeberechtigte, Kita-Fachkräfte und alle Interessierten zum Thema sexualisierte Gewalt an Kindern.

Die Präventionsveranstaltung findet am Weltkindertag statt:

Mittwoch, 20.09.2023 um 19:30 Uhr

im Bürgerhaus in 56736 Kottenheim, Schulstraße 12

Einlass ist ab 19:00 Uhr

Kriminalhauptkommissar Sven Roeder von der Kriminalinspektion Mayen (K2) ordnet das Thema rechtlich ein und gibt einen Überblick über Begrifflichkeiten und mögliche Fallstricke für Eltern und Erzieher*innen im Umgang mit (potenziellem) Kindesmissbrauch. Er gibt Infos zum Umgang mit Verdachtsfällen und zu konkreten Präventionsmaßnahmen. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet der Referent individuelle Fragen.

Am und rund um das Bürgerhaus in Kottenheim stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung per Email an post@kea-myk.de gebeten.

Kategorien
Allgemein

Vollversammlung und Nachwahl

Am 07.03.2023 haben wir über das Kreisjugendamt zu einer Vollversammlung einladen lassen. Auch haben wir über öffentliche Kanäle bekannt gegeben, dass wir zur Nachwahl in den Vorstand des KEA´s einladen. Es hat uns sehr gefreut, dass viele der Einladung gefolgt sind und auch die Nachwahl erfolgreich war.

Antje Diesler, Elisabeth Feilzer und Birgit Schutzeich von der Kreisverwaltung führten durch die Sitzung. Nach der Begrüßung von Frau Diesler hat unser Mitglied Marcus Ott die Arbeit des KEA vorgestellt. Frau Feilzer informiert unter anderem über das Sozialraumbudget und die Arbeit der Kita-Sozialarbeit. Danach fand die Nachwahl für den Vorstand des KEA statt. Neu in unseren Vorstand wurden gewählt:

Mareike Frank, Lena Gast, Olga Hofmann und Moritz Wille.

Vielen Dank für eure Bereitschaft gemeinsam für die Kinder im KreisElternAusschuss tätig zu sein.

Ein zusätzlicher Dank gilt Frau Antje Diesler für die Organisation und Ausrichtung der Vollversammlung.

Wir möchten unseren ehemaligen Mitgliedern für ihr Engagement und ihren Einsatz danken. Besonders danken wir unseren ehemaligen ersten Vorsitzenden Daniela Gedenk und Jenny Fries für ihren Einsatz.

Die aktuelle Amtszeit des KreisElternAusschuss läuft noch bis zur nächsten Wahl und Vollversammlung Mitte Dezember diesen Jahres. Zur Wahl stellen können sich alle Eltern im Bezirk des Kreisjugendamtes Mayen-Koblenz mit Kindern im Alter bis 14 Jahren.

Am 20.03.2023 traf sich der neue Vorstand des KEA MYK in den Räumlichkeiten des Kreishauses zur konstituierenden Sitzung. Auf der Tagesordnung Stand die Wahl des 1. und 2. Vorsitzenden, 2 Vertreter für den Jugendhilfeausschuss und eines Kassenwartes.

Einstimmig wurden die Ämter wie folgt besetzt:

1. Vorsitzende Barbara Schäfer, VG Weißenthurm

stellvertretender Vorsitzender Felix Ehle, VG Rhein-Mosel

Vertreter im Jugendhilfeausschuss Prof. Dr. Vanessa Schnorr, VG Vallendar

Stellvertreter Moritz Wille, VG Pellenz

Kassenwart Mareike Frank, VG Rhein-Mosel

Bereits in der Vollversammlung wurden die Delegierten für den Landeselternausschuss festgelegt. Marcus Ott, Corina Henrich-Ciortea, Lena Gast und Olga Hofmann vertreten in Zukunft den KEA MYK in Mainz.

Wir wünschen dem neuen Vorstand eine erfolgreiche Amtszeit.

Kategorien
Allgemein Veranstaltungen

Übergang von der Kita zur Grundschule

Online- Infoveranstaltung

Wir, der Kreiselternausschuss MYK, laden euch gemeinsam mit den Kreiselternauschüssen Altenkirchen und Westerwald zu einem Informationsabend zum Thema „Übergang von der Kita zur Grundschule“ ein.

Dieser findet statt am

Montag, 16.01.2023, um 19:30 Uhr

In dieser Veranstaltung werden

Karin Graeff (Vorsitzende des LEA RLP) und
Beata Kosno-Müller (Ehrenvorsitzende des LEA RLP)

über diesen wichtigen Schritt für unsere Kinder informieren.

Hierbei wird es neben Erläuterungen zum fachlichen und rechtlichen Rahmen, auch Einblicke in die Erkenntnisse der Hirnforschung geben. Des Weiteren wird es um die Gestaltung in der Praxis, also um die Umsetzung vor Ort in den Kitas gehen, denn Vorschularbeit besteht heute nicht mehr aus Schwung- und Schreibübungen, wie man es klassisch kennt.

Der Infoabend wird virtuell im Rahmen eines Online-Meetings mit dem Videokonferenz-Tool „Zoom“ durchgeführt.

Eingeladen sind Eltern, Sorgeberechtigte und Mitwirkende der Elternvertretungen aus Altenkirchen, Mayen-Koblenz und dem Westerwald. Darüber hinaus sind auch andere Kita-Akteure sowie Interessierte anderer Kreise und Städte in Rheinland-Pfalz herzlich willkommen.

Die Zugangsdaten werden nach Anmeldung zugesandt.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Anmeldung

Kategorien
Allgemein

Elternmitwirkung – Mehr als nur eine Bratwurst grillen

Unter dem Titel „Grundlagen der Elternmitwirkung in Rheinland-Pfalz“ haben wir, der Kreiselternausschuss des Landkreises Mayen-Koblenz am 27.06.2022 in Zusammenarbeit mit dem KEA Cochem-Zell und dem KEA Westerwaldkreis zu einer Online-Veranstaltung eingeladen.

Herr Benjamin Stihler (stellvertretender Vorsitzender des Landeselternausschusses RLP) informierte die gut 60 Interessierten über die Elternmitwirkung in Kitas und die Erziehungspartnerschaft sowie die verschiedenen Gremien in der Kita-Landschaft. Neben interessierten Eltern nahmen auch Gäste aus dem LEA-Vorstand, unter anderem die Vorsitzende Karin Graeff sowie die Ehrenvorsitzende Beata Kosno-Müller teil. Auch der Bundeselternsprecher Dr. Asif Stöckel-Karim sowie die Vorsitzende des Landesverbandes Kindertagespflege Rheinland-Pfalz e.V. Jutta Neideck waren mit dabei. Berichtet wurde über die verschiedenen Gremien der Elternmitwirkung von Elternversammlung über Elternausschuss bis hin zum neu gegründeten Kita-Beirat. Darüber hinaus wurden die Aufgaben der überörtlichen Gremien, des Kreiselternausschusses bzw. des Stadtelternausschusses und des Landeselternausschusses, erläutert.

Durch zahlreiche Zwischenfragen ist klar geworden, dass die Elternmitwirkung auf einem guten Weg ist. „Elternmitwirkung ist mehr als nur eine Bratwurst zu grillen und kann Spaß machen, wenn man weiß, wie es geht“, so ein kurzes, nicht ganz ernst gemeintes, Fazit des Abends. Ziel ist es, die Elternmitwirkung durch die verschiedenen Gremien zu stärken und die Verantwortungsgemeinschaft der Kita in intensive Gespräche zu bringen, bei denen alle gemeinsam die Kita gestalten.

Kategorien
Allgemein

Der Landeselternausschuss wurde neu gewählt

Am vergangenen Freitag wurde der Vorstand des Landeselternausschusses (LEA) RLP neu gewählt:

Pressemitteilung – Landeselternausschuss wählt neuen Vorstand

Wir gratulieren dem gesamten Vorstand zur Wahl und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit! Insbesondere freuen wir uns, dass auch der KEA MYK im neuen Vorstand vertreten ist.

Wir möchten uns auf diesem Wege auch bei dem bisherigen LEA-Vorstand, besonders bei Andreas Winheller und Beata Kosno-Müller, für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken und freuen uns, dass die beiden als Ehrenvorsitzende dem LEA RLP erhalten bleiben. Sie werden mit ihren jahrelangen Erfahrungen dem neuen Vorstand zur Seite stehen.

Darüber hinaus möchten wir auch Dr. Dietmar Ullrich danken, der nach vielen Jahren des ehrenamtlichen Engagements in der Elternmitwirkung auf Kreis- und Landesebene als Vorstand des KEA SÜW nun auch die Vorstandschaft des LEA RLP verlässt. Durch seine Mitwirkung und Beharrlichkeit wurde die Elternmitwirkung in RLP wesentlich nach vorne gebracht und oft hat er uns mit seinem Wissen weitergeholfen. Daher freuen wir uns sehr, dass Dietmar den Elternvertretern in RLP als Koordinator für Schulungen erhalten bleibt.

Auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Kategorien
Allgemein

Interaktives Planspiel zum Kita-Beirat

„Kita-Beirat – Warum und wie? Ausgestaltung in der Praxis“

Für all diejenigen, die ihre Kenntnisse zum neuen Kita-Beirat noch vertiefen und die erlangten theoretischen Grundlagen realitätsnah in die Praxis umsetzen wollen, ist für Freitag, den 8. April 2022 ein interaktives Planspiel in Kooperation mit dem Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit (IBEB) der Hochschule Koblenz geplant.

Im Rahmen dieses interaktiven Planspiels wird es die Möglichkeit geben, praktische Erfahrungen zu sammeln und sich auszutauschen. An einem fiktiven Fallbeispiel wird zunächst die Vorbereitung einer Kita-Beirat-Sitzung ausgearbeitet. Im zweiten Teil der Veranstaltung findet dann eine Beirats-Sitzung im Plenum statt. Abschließend bleibt zudem noch Zeit für Nachfragen und Rückmeldungen.

Die Veranstaltung wird vom IBEB moderiert und ausgestaltet. Der KEA MYK ist gemeinsam mit dem KEA MZ BIN und dem KEA RHK für die Organisation der Teilnehmer verantwortlich.

Interessiert an einer Teilnahme? Dann hier direkt anmelden.

Für das Ministerium für Bildung sowie das IBEB stellt sich die Frage, welche Potentiale bereits im Kita-Beirat stecken und an welchen Stellen es noch Unterstützungsbedarf gibt. Diese Veranstaltung bietet die seltene Gelegenheit, sich aktiv am Prozess der Implementierung des Kita-Beirats zu beteiligen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Seite des IBEB.

Kategorien
Allgemein

Großes Interesse am Kita-Beirat

An der kreisübergreifenden Veranstaltung „Kita-Beirat – Warum noch ein Gremium?“ der Kreiselternausschüsse Mayen-Koblenz (KEA MYK), Bad Dürkheim (KEA DÜW), Germersheim (KEA GER), Mainz-Bingen (KEA MZ-BIN) und Südliche Weinstraße (KEA SÜW) haben am 11.03.2022 knapp 100 Interessierte aus zwölf Landkreisen in Rheinland-Pfalz teilgenommen.

Neben Mitgliedern aus den Elternausschüssen der neuen Kita-Beiräte in Rheinland-Pfalz konnten ebenfalls interessierte Eltern, Kita-Leitungen und Trägervertreter als Teilnehmer gewonnen werden.

Das neu geschaffene Gremium schafft einen Ort für Diskurse zwischen allen Beteiligten der Verantwortungsgemeinschaft Kita. Hierzu gehören: Träger, Kita-Leitung, pädagogische Fachkräfte, Eltern und die Kinder, die im Beirat durch die so genannte FaKiB (Fachkraft für die Kinderperspektive im Kita-Beirat) vertreten werden. Es geht nicht darum Kompromisse zu schließen, bei denen alle Seiten Abstriche machen müssen. Vielmehr soll durch Gespräche auf Augenhöhe ein Konsens gefunden werden, den am Ende alle Teilnehmer mittragen.

Im Kita-Beirat geht es um alle Themen, die eine dauerhafte Veränderung in der Einrichtung betreffen, also solche, die für die pädagogische Arbeit von genereller Bedeutung sind und die sie fortdauernd und strukturell weiterentwickeln. Alle anderen Themen werden im Elternausschuss bzw. in der Elternversammlung besprochen.

Schon während der Präsentation stellten die Teilnehmer zahlreiche organisatorische Fragen und auch danach ging die Diskussion zum neuen Gremium weiter.

Die Veranstalter hoffen, dass sie zum Gelingen des Beirats in den vielen Kitas in Rheinland-Pfalz beitragen konnten und möchten sich nochmals für das große Interesse und die rege Diskussion der Teilnehmer bedanken. Das Handout und in der Veranstaltung noch unbeantwortete Fragen stellen wir allen Interessierten zur Verfügung. Sollte noch weitere Fragen aufkommen, so können diese gerne an uns gerichtet werden. (post@kea-myk.de)

Kategorien
Allgemein

Möglichkeiten der Elternmitwirkung in Kitas

Unter dem Titel „Grundlagen der Elternmitwirkung in Rheinland-Pfalz“ hat am 17.02.2022 der Kreiselternausschuss des Landeskreises Mayen-Koblenz (KEA MYK) zu einer Online-Veranstaltung eingeladen.

Frau Karin Graeff vom Landeselternausschuss RLP informierte die rund 100 Interessierten, über die Rolle der Eltern in Tageseinrichtungen. Des Weiteren wurden die Aufgaben der Elternausschüsse, Aspekte des neuen KiTa-Gesetzes sowie die Bedarfsplanung diskutiert.

Die rege Beteiligung der Zuhörer und die vielen Fragen haben gezeigt, dass vielen Eltern und Elternausschüssen die Möglichkeiten der Mitgestaltungen nicht bekannt sind.

Ziel ist eine funktionierende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, in der Eltern als kompetente Partner gesehen werden, dessen inhaltlicher Input erwünscht und gefragt ist. Eltern/-ausschüsse, Kita (Leitung und Team) und Träger bilden eine Verantwortungsgemeinschaft, die gemeinsam die Kita gestaltet.

Karin Graeff hat uns ein Handout (Grundlagen der Elternmitwirkung) zur Verfügung gestellt, sodass jeder noch einmal die Möglichkeit hat, die vermittelten Informationen und Inhalte nachzulesen.